Icon+49 (0)40 411 11 31- 0
Slide Bild
Slide Bild
button

Rechtschutzversicherung – sie ist nicht teuer, teuer ist es keine zu haben

Schneller als man denkt, gerät man heutzutage in die Situation eines Rechtsstreites. Laut Statistik kommt jeder Bundesbürger alle 4 Jahre vor Gericht, entweder als Kläger, als Beklagter oder als Zeuge. Es ist ganz schnell passiert, wenn man z. B. in einen Verkehrsunfall verwickelt wurde. Allein Geschäfte übers Internet bilden mittlerweile Grundlage für einen nicht unerheblichen Teil der gerichtlichen Auseinandersetzungen.

Bei der derzeitigen Vielfalt von Gesetzen, Verordnungen und Normen ist der Gang zum Rechtsanwalt meistens die einzige Alternative um sich gegen fremde unbegründete Ansprüche zu schützen, oder eigene durchzusetzen. Diese Art von hochqualifizierten Dienstleistungen gehört bekanntlich jetzt schon zu den teuersten in Deutschland. Dabei steigen die Gebühren fast jährlich.

Und spätestens dann, wenn ein Arbeitsplatzverlust droht, sollte das Durchsetzen von eigenen Interessen kein Luxus mehr sein. Dafür sorgt eine Rechtsschutzversicherung.

Durch die Rechtsschutzversicherung werden, je nach Leistungsvertrag, die anfallenden Rechts- und Beratungskosten übernommen. Zudem gibt es hier die Möglichkeit, auch individuelle Leistungsbereiche abzusichern. So gibt es beispielsweise Rechtsschutzversicherungen für den privaten Bereich, für berufliche Belange, für Verkehrsstreitigkeiten oder für Wohn- und Grundstücksfragen.

Die entsprechenden „Bausteine“ können entweder einzeln oder in diversen Kombinationen abgeschlossen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Beiträge

Beitrag Verwirrte Wege zur Arbeit – was zählt als Arbeitsweg, wofür besteht Versicherungsschutz?

den gesetzlichen Unfallschutz genießen bekanntlich alle Arbeitnehmer in Deutschland während der sozialversicherungspflichtigen Arbeitszeiten sowie auf direkten Wegen zu und von der Arbeitsstelle. Die Frage die sich vor Allem in Verbindung mit den Wegeunfällen immer wieder stellt – wie direkt muss […]

Beitrag Volltrunkener Student überflutet ein Hochhaus – ein Fall für Privathaftpflichtversicherung?

brauchen junge Leute eine Privathaftpflichtversicherung? Unsere Antwort – unbedingt! Deutlich kann man am folgenden Beispiel machen. Nach einem durchzechten Abend möchte ein angeheiterter Student in seinem Apartment eine Dusche nehmen. Mitten im Prozess überkommt ihn eine Todesmüdigkeit und er schläft […]

Beitrag Dreiste Lüge führt zur Kündigung der Berufsunfähigkeitsversicherung

ein vermeintlicher Rollstuhlfahrer hat seine Krankheit aufwendig inszeniert um Leistungen aus seiner Berufsunfähigkeitsversicherung zu bekommen. Zu diesem Schluss kam der Versicherer nach einer planmäßigen Gesundheitsprüfung und kündigte den Vertrag fristlos. Das Oberlandesgericht Oldenburg hat den Versicherer kürzlich in seiner Entscheidung […]

Beitrag Rentnerin verunstaltet mutwillig ein Kreuzworträtsel-Kunstobjekt – muss Privathaftpflichtversicherung zahlen?

eine Schreckensnachricht hat Mitte des vergangenen Jahres die Kunstwelt erschüttert. Nein, es ist kein Meisterwerk gestohlen worden und auch kein Museum abgebrannt. Es ist lediglich die Collage des Fluxuskünstlers Arthur Köpcke mit dem abgebildeten Kreuzworträtsel, die unwesentlich beschädigt worden ist. […]

Icon

Kontaktdaten

Setana Finanz Vermittlungs GmbH
Weidenbaumsweg 139
21035 Hamburg

Telefon: +49 (0)40 411 11 31- 0
Fax: +49 (0)40 411 11 31- 20
E-Mail post@setana.de

Icon

Sitemap

Datenschutz Impressum © Setana Finanz 2000-2016