Können Käufer die Kfz-Versicherung übernehmen?

Können Käufer die KFZ-Versicherung übernehmen?

Geschrieben am: 10-06-2017

einen Gebrauchtwagen Privat verkaufen oder kaufen ist heutzutage eine ziemlich simple Sache. Zahlreiche Internetplattformen bieten Ihre dienste dazu an. In den meisten Fällen wechseln die Flitzer absolut reibungslos ihre Besitzer. Doch es gibt auch Situationen, in denen die beteiligten Parteien feststellen, dass ein Autoverkauf und Kauf ein sehr komplexes Rechtsgeschäft ist. Seine finanziellen Folgen sind vielfältig können weit über dem vereinbarten Kaufpreis liegen. Die meisten Probleme tauchen dann auf, wenn der Wagen vom Verkäufer nicht abgemeldet wurde und der Käufer sich mit der Ummeldung bei der Zulassungsbehörde Zeit lässt.

Wann endet dann tatsächlich die Steuerpflicht des Verkäufers? Wer zahlt die Prämie für KFZ-Versicherung weiter? Wer trägt die Gebühren fürs Falschparken? Und, und, und…

Doch die gewichtigste Frage ist – was geschieht, wenn vor der Anmeldung des verkauften Fahrzeugs auf den neuen Besitzer ein Unfall passiert? Dann entsteht tatsächlich eine verzwickte Lage zwischen gesetzlicher Versicherungspflicht und privatem Recht. Und zwar – die KFZ-Versicherung des Verkäufers muss für den Schaden in voller Höhe aufkommen, kann seinen Kunden jedoch NICHT mit der Erhöhung der SF-Klasse belangen. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass der Kunde den Versicherer rechtzeitig über die Veräußerung des Fahrzeugs informiert hat. Hier können Sie mehr dazu nachlesen.

Für die übrigen Fragen zu dieser Thematik liefert der große deutsche Automobilklub in seinen FAQ recht präzise Antworten.

Bildquelle: ivanko80 / fotolia.com

Download PDF

Schreibe ein Kommentar

* Pflichtfelder

Unsere Beiträge

Beitrag Verwirrte Wege zur Arbeit – was zählt als Arbeitsweg, wofür besteht Versicherungsschutz?

den gesetzlichen Unfallschutz genießen bekanntlich alle Arbeitnehmer in Deutschland während der sozialversicherungspflichtigen Arbeitszeiten sowie auf direkten Wegen zu und von der Arbeitsstelle. Die Frage die sich vor Allem in Verbindung mit den Wegeunfällen immer wieder stellt – wie direkt muss […]

Beitrag Volltrunkener Student überflutet ein Hochhaus – ein Fall für Privathaftpflichtversicherung?

brauchen junge Leute eine Privathaftpflichtversicherung? Unsere Antwort – unbedingt! Deutlich kann man am folgenden Beispiel machen. Nach einem durchzechten Abend möchte ein angeheiterter Student in seinem Apartment eine Dusche nehmen. Mitten im Prozess überkommt ihn eine Todesmüdigkeit und er schläft […]

Beitrag Dreiste Lüge führt zur Kündigung der Berufsunfähigkeitsversicherung

ein vermeintlicher Rollstuhlfahrer hat seine Krankheit aufwendig inszeniert um Leistungen aus seiner Berufsunfähigkeitsversicherung zu bekommen. Zu diesem Schluss kam der Versicherer nach einer planmäßigen Gesundheitsprüfung und kündigte den Vertrag fristlos. Das Oberlandesgericht Oldenburg hat den Versicherer kürzlich in seiner Entscheidung […]

Beitrag Rentnerin verunstaltet mutwillig ein Kreuzworträtsel-Kunstobjekt – muss Privathaftpflichtversicherung zahlen?

eine Schreckensnachricht hat Mitte des vergangenen Jahres die Kunstwelt erschüttert. Nein, es ist kein Meisterwerk gestohlen worden und auch kein Museum abgebrannt. Es ist lediglich die Collage des Fluxuskünstlers Arthur Köpcke mit dem abgebildeten Kreuzworträtsel, die unwesentlich beschädigt worden ist. […]

Datenschutz Impressum © Setana Finanz 2000-2016