SOVAG stellt das Geschäft endgültig ein - Alles muss raus!

SOVAG stellt das Geschäft endgültig ein – Alles muss raus!

Geschrieben am: 20-09-2017

die Schwarzmeer und Ostsee Versicherungs-AG (SOVAG) hat offiziell den endgültigen Ausstieg aus dem Versicherungsgeschäft verkündet. Eine entsprechende Mitteilung des neuen Vorstandes wurde im glichen Zuge mit dem neuen Internetauftritt des Spezialversicherers veröffentlicht (www.sovag.de).

Unter Verwendung vom gleichen Medium tritt die SOVAG den zu erwartenden Fragen von Kunden und Vertriebspartnern entgegen (http://sovag.de/kunden.html).

Kurz gefasst – der hamburgische Traditionsversicherer stellt sein Geschäft per sofort komplett ein. Sämtliche noch verbliebene Verträge werden zum nächst möglichen Datum rausgekündigt. Die perspektiven der Fortführung der Marke werden derzeit geprüft

Einigen Versicherungsvermittlern gehen derzeit Schreiben von der SOVAG mit dem Angebot zu einer Bestandsübertragung auf ein Drittunternehmen zu. Diese Maßnahme präsentieren die Verantwortlichen des Versicherers als einen Beweis der eigenen Zuverlässigkeit.

Diese verzögerte Fürsorge des Versicherers sticht angesichts seiner Aktivitäten aus den letzten Jahren besonders ins Auge. Ende 2014 hat die SOVAG alternativlos Kündigungen zu mehr als 30.000 KFZ-Verträgen ausgesprochen. In Folgejahren hat das Unternehmen systematisch sämtliche SUH-Verträge aus dem Privatkundenbereich storniert. Bereits seit Juni 2017 hebt die SOVAG nach eigenen Angaben einseitig die restlichen Bestandsverträge auf.

Unsere Empfehlung an betroffene Vermittler und Kunden:

  1. Die Liste der noch bei der SOVAG bestehen Verträge anfordern
  2. Möglichst viele Informationen über versicherte Risiken, aktuellen Versicherungsumfang und Versicherungsprämie sowie evtl. Vorschäden zusammentragen
  3. Die gesammelten Informationen uns zukommen lassen.

Wir prüfen jedes Risiko explizit und sorgen ggf. für die Aktualisierung der Versicherungsleistungen und Bedingungen zur gleichen oder nach Möglichkeit reduzierten Versicherungsprämie.

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen!

Bildquelle: gustavofrazao / fotolia.com

Download PDF

Schreibe ein Kommentar

* Pflichtfelder

Unsere Beiträge

Beitrag Verwirrte Wege zur Arbeit – was zählt als Arbeitsweg, wofür besteht Versicherungsschutz?

den gesetzlichen Unfallschutz genießen bekanntlich alle Arbeitnehmer in Deutschland während der sozialversicherungspflichtigen Arbeitszeiten sowie auf direkten Wegen zu und von der Arbeitsstelle. Die Frage die sich vor Allem in Verbindung mit den Wegeunfällen immer wieder stellt – wie direkt muss […]

Beitrag Volltrunkener Student überflutet ein Hochhaus – ein Fall für Privathaftpflichtversicherung?

brauchen junge Leute eine Privathaftpflichtversicherung? Unsere Antwort – unbedingt! Deutlich kann man am folgenden Beispiel machen. Nach einem durchzechten Abend möchte ein angeheiterter Student in seinem Apartment eine Dusche nehmen. Mitten im Prozess überkommt ihn eine Todesmüdigkeit und er schläft […]

Beitrag Dreiste Lüge führt zur Kündigung der Berufsunfähigkeitsversicherung

ein vermeintlicher Rollstuhlfahrer hat seine Krankheit aufwendig inszeniert um Leistungen aus seiner Berufsunfähigkeitsversicherung zu bekommen. Zu diesem Schluss kam der Versicherer nach einer planmäßigen Gesundheitsprüfung und kündigte den Vertrag fristlos. Das Oberlandesgericht Oldenburg hat den Versicherer kürzlich in seiner Entscheidung […]

Beitrag Rentnerin verunstaltet mutwillig ein Kreuzworträtsel-Kunstobjekt – muss Privathaftpflichtversicherung zahlen?

eine Schreckensnachricht hat Mitte des vergangenen Jahres die Kunstwelt erschüttert. Nein, es ist kein Meisterwerk gestohlen worden und auch kein Museum abgebrannt. Es ist lediglich die Collage des Fluxuskünstlers Arthur Köpcke mit dem abgebildeten Kreuzworträtsel, die unwesentlich beschädigt worden ist. […]

Datenschutz Impressum © Setana Finanz 2000-2016