Datum

Schlüsselwort

Insolvenzversicherung für Reisebüros ist Pflicht!

Insolvenzversicherung für Reisebüros ist Pflicht!

Geschrieben am: 03-04-2018

haben Sie Reisebüros in Ihrem Kundenbestand? Dann ist jetzt für Sie, noch vor der Urlaubssaison 2018, die höchste Zeit mit den Betreibern über das neue sog. Pauschalreisegesetz zu sprechen. Die neue Regelung hat schon im Vorwege für großen Aufruhr in der Touristikbranche gesorgt und müsste zumindest in Grundzügen jedem dazugehörigen Dienstleister bekannt sein (Einzelheiten gibt es hier nachzulesen)..

Unter Anderem verpflichtet die neue EU-Pauschalreiserichtlinie ab dem 01.07.2018 alle Reiseveranstalter und Vermittler, die per Agenturinkasso Kundengelder aus der Vermittlung verbundener Reiseleistungen einnehmen, zum Abschluss einer Insolvenzversicherung (§§ 651r und 651w BGB). Reisebüros, die ihren Kunden mindestens zwei touristische Leistungen verschiedener Anbieter für eine Reise buchen, verkaufen eine solche verbundene Reiseleistung. Hierbei treten auch die Vermögensschadenhaftpflicht sowie die Haftpflicht für gelegentliche Veranstaltertätigkeit des Reisevermittlers in den Vordergrund. Die beiden letzteren sind zwar keine Pflichtversicherungen für Reisebüros, gehören jedoch nach dem Inkrafttreten des neuen Gesetzes ganz klar zu den wichtigsten Policen in der Branche.

Verpassen Sie nicht die neuen Vertriebsansätze, tragen Sie die Informationen an Ihre Kunden aus dem Touristikgewerbe heran und fragen Sie uns nach den passenden Lösungen!

Bildquelle: Kzenon / fotolia.com


Unsere Beiträge

Beitrag Verwirrte Wege zur Arbeit – was zählt als Arbeitsweg, wofür besteht Versicherungsschutz?

den gesetzlichen Unfallschutz genießen bekanntlich alle Arbeitnehmer in Deutschland während der sozialversicherungspflichtigen Arbeitszeiten sowie auf direkten Wegen zu und von der Arbeitsstelle. Die Frage die sich vor Allem in Verbindung mit den Wegeunfällen immer wieder stellt – wie direkt muss […]

Beitrag Volltrunkener Student überflutet ein Hochhaus – ein Fall für Privathaftpflichtversicherung?

brauchen junge Leute eine Privathaftpflichtversicherung? Unsere Antwort – unbedingt! Deutlich kann man am folgenden Beispiel machen. Nach einem durchzechten Abend möchte ein angeheiterter Student in seinem Apartment eine Dusche nehmen. Mitten im Prozess überkommt ihn eine Todesmüdigkeit und er schläft […]

Beitrag Dreiste Lüge führt zur Kündigung der Berufsunfähigkeitsversicherung

ein vermeintlicher Rollstuhlfahrer hat seine Krankheit aufwendig inszeniert um Leistungen aus seiner Berufsunfähigkeitsversicherung zu bekommen. Zu diesem Schluss kam der Versicherer nach einer planmäßigen Gesundheitsprüfung und kündigte den Vertrag fristlos. Das Oberlandesgericht Oldenburg hat den Versicherer kürzlich in seiner Entscheidung […]

Beitrag Rentnerin verunstaltet mutwillig ein Kreuzworträtsel-Kunstobjekt – muss Privathaftpflichtversicherung zahlen?

eine Schreckensnachricht hat Mitte des vergangenen Jahres die Kunstwelt erschüttert. Nein, es ist kein Meisterwerk gestohlen worden und auch kein Museum abgebrannt. Es ist lediglich die Collage des Fluxuskünstlers Arthur Köpcke mit dem abgebildeten Kreuzworträtsel, die unwesentlich beschädigt worden ist. […]

Datenschutz Impressum © Setana Finanz 2000-2016